AIDAaura verbleibt in Haugesund

AIDAaura muss in Haugesund bleiben

AIDAaura ist derzeit auf einer „Winter im hohen Norden“ Reise unterwegs. Gestartet war sie am Samstag in Hamburg. Heute ist das AIDA Kreuzfahrtschiff planmäßig im Hafen von Haugesund gewesen. Am Abend sollte AIDAaura wieder auslaufen, tat es allerdings nicht. Welche Gründe dazu führten wurde an vielen Orten vielschichtig diskutiert, allerdings gibt es dazu keine Fakten, nur viele Ideen. 

Fakt ist lediglich, dass Kapitän Mey die Gäste an Bord informiert hat, dass AIDA bis um 8 Uhr am nächsten morgen im Hafen von Haugesund verbleibt. Weitere Infos zum Routenverlauf gäbe es auch am nächsten morgen. Da keine Hafenbehörden über Nacht da sind, sei ein Landgang nicht möglich.

Vorab wurde uns mitgeteilt, dass die Hafenbehörden an Bord seien und deswegen das Auslaufen verzögert wurde, später wurde dann mitgeteilt, dass das Auslaufen auf den nächsten Tag verschoben wurde. Spekulationen gibt es sehr viele, Fakten dazu allerdings keine, die werden wir vermutlich am morgigen Dienstag vorgetragen bekommen.

Am morgigen Dienstag ist laut Plan ein Seetag angedacht, danach folgen die Häfen von Bodo, Tromso mit Overnight, Alta mit Overnight, Sortland, Trondheim und Bergen, bevor die Reise am 14.03.2020 in Hamburg wieder beendet wird.

UPDATE: Corona-Virus Test soll abgewartet werden

 

Eine norwegische Zeitung berichtet davon, dass sich zwei Gäste ohne Symptome freiwillig auf das Corona-Virus haben testen lassen. Man warte nun auf die Ergebnisse des Tests, weshalb AIDAaura im Hafen von Haugesund verblieben ist. Die zwei Passagiere haben sich freiwillig testen lassen laut der Zeitung, da sie mit einer Person in Kontakt standen in der letzten Woche die mittlerweile positiv auf das Virus getestet wurde.

Nähere Informationen soll es am Mittag geben wenn die Laborergebnisse zurück kommen. Bis dahin gilt Landgangssperre.

UPDATE 12 Uhr

 

Die Testergebnisse werden zwischen 14 und 15 Uhr erwartet. Sollte wie erwartet der Test negativ sein, wird AIDAaura die Fahrt in Richtung Tromso fortsetzen, Bodo entfällt in dem Fall ersatzlos. Alle weiteren Infos wie immer zur späteren Stunde wenn die Fakten vorliegen.

UPDATE: 15:30 Uhr – Corona-Verdacht NICHT bestätigt! 


Die Gäste die auf den Corona-Virus getestet wurden, sind laut Gästen von Bord dennoch ausgeschifft worden. Die AIDAaura nimmt nun Kurs auf Tromso und setzt damit ihre Reise „Winter im hohen Norden“ fort.

Am 05.03.2020 also am Mittwoch wird AIDaaura in Tromso erwartet, danach folgen noch die Hafenstopps in Alta mit Overnight, Sortland, Trondheim und Bergen, bevor die Reise am 14.03.2020 in Hamburg wieder beendet wird.

Weitere AIDA News

AIDA mit ersten Absagen für den August 2020

AIDA Cruises verlängert Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison für Reisen im August 2020 Angesichts der schrittweisen Lockerungen im innereuropäischen Reiseverkehr ist AIDA Cruises zuversichtlich, noch in diesem

AIDA hat die Weltreise 2020 abgesagt

AIDA Cruises hat die Weltreise 2020 abgesagt Innerhalb eines Schreibens wurden die Gäste der diesjährigen Weltreise an Bord der AIDAaura darüber informiert, dass auch diese

AIDA Cruises sagt Nordamerika Saison 2020 ab !

https://www.youtube.com/watch?v=FjYfxUEBkKA Paukenschlag! AIDA Cruises sagt die Nordamerika Saison 2020 ab  Schon seit langem ist bereits bekannt, dass AIDA Cruises seine Aktivitäten in Nordamerika zurückfahren wird.

Mehr AIDA Informationen

myAIDA.de - dein AIDA Reiseportal / © Screenshot (myaida.de)

myAIDA.de – Das AIDA Reiseportal

Plane jetzt deine Reise auf myAIDA.de zu myAIDA wechseln MyAIDA im Überblick – das könnt ihr machen!   Reiseplanung   AIDA Landausflüge reservieren Wellness- und

AIDA Wasserspender

AIDA Wasserspender auf Aura, Cara, Vita AIDA Barkarte Die kleinen AIDA Schiffe haben mit ihrem Bau einen Wasserspender bekommen. Bei AIDA Gästen wird das kontrovers

AIDA Club

Finde deine Vorteile AIDA Club AIDA Club Für leidenschaftliche Wiederholungstäter der AIDA Kreuzfahrten bietet sich der AIDA Club an, durch diesen bekommen Vielfacher etwas für

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+